Standard

kann ja jeder

Specials2018-07-25T12:52:12+00:00

Wasser im Garten

Der Schwimmteich

Baden zwischen Seerosen und quakenden Fröschen: Der Schwimmteich ist eine Mischung aus Swimmingpool und Gartenteich und erfreut sich besonderer Beliebtheit bei Gartenbesitzern.

Baden im Sommer oder Eislaufen im Winter bereiten Freude und sogar die Pflanzen- und Tierwelt beeindruckt im Wechsel der Jahreszeiten. Die Pflanzen erhalten dabei ihre eigenen Aufgaben: Sie sind einerseits für die Optik wichtig und einfach „nett anzusehen“. Zugleich sorgen sie für den natürlichen Reinigungsprozess der gesamten Anlage. Schwimmblattpflanzen – Gewächse an der Wasseroberfläche – spenden Schatten. So bleibt das Wasser kühler, der Sauerstoffgehalt hoch, und das Algenwachstum wird verringert.

Fontäne, Kaskade oder Wasservorhang?

Mit Stegen aus Holz, Aluminium, Kunststoff oder Edelstahl lässt sich die Teichanlage nicht nur vom Rand aus genießen; sie kann trockenen Fußes hautnah erlebt werden.

Eine Unterwasserbeleuchtung schafft besondere Effekte. Das Spiel mit Licht und Schatten verzaubert das magische Element. Und Wasserspiele bringen Bewegung hinein: Quellsteine, Bachläufe, Fontänen, Kaskaden, Wasserspeier oder auch Wasservorhänge an Lagunen schaffen romantische oder dynamische Momente.

Ein Teich passt in jeden Garten

Vor dem Bau einer Teichanlage stellen wir einige Fragen. Welche Teichform wünschen Sie sich? Welcher Ort ist der geeignetste? Welcher Untergrund – Folie, Beton oder Kunststoff – kommt dort in Frage? Soll der Teich natürlich geformt oder formstabil sein? Grundsätzlich gilt: Platz ist in jedem noch so kleinen Garten, und das Anlegen eines Teiches ist rund ums Jahr möglich. Wie auch immer Ihr Wunsch-Teich aussieht: Er wird die Nutzung des Gartens enorm steigern, bietet eine ganze Reihe ökologisch vorteilhafter Effekte und im Sommer wie Winter einen paradiesischen Anblick.

Spezialisten für Schwimmteiche

Wir sind Spezialisten für Planung und Bau von Teich-, Schwimmteich- oder Pool-Landschaften. Wir legen Bachläufe oder Seen mit malerischen Ufern an und arbeiten mit innovativen Konzepten, bei denen etwa das Regenwasser gesammelt und über Teichanlagen und Wasserfälle gleich mehrfach genutzt wird.

Mit verschiedensten Wasserspielen bringen wir außerdem Bewegung in ihren Garten: Quellsteine, Bachläufe, Fontänen, Kaskaden, Wasserspeier oder auch Wasservorhänge an Lagunen schaffen romantische oder dynamische Momente.

Sonnenbad & Schattenplatz

Folgen Sie der Sonne durch Ihren Garten!

Wer von Frühling bis Herbst jeden Sonnenstrahl genießen möchte, liegt mit der Ausrichtung der Terrasse nach Süden genau richtig.
Das kann, muss aber nicht die perfekte Lösung für Ihren Garten sein. Mit Eckhard Klems entdecken Sonnenanbeter noch mehr Möglichkeiten.

Wer gerne mit der aufgehenden Sonne frühstückt, braucht eine Terrasse nach Osten. Eine Anlage im Westen ist die Wahl für alle, die eher abends die letzten Strahlen genießen möchten. Auch ein Platz im Norden kann seine Vorteile haben, bietet etwa in der heißen Mittagszeit ein schattiges Plätzchen.

Vielleicht möchten Sie auch von allem etwas? Dann planen wir neben der Hauptterrasse vielleicht eine kleine, lauschige Sitzecke, umgeben von duftenden Kräutern und Blumen…

Wir entdecken für Sie die Sonnen- und Schattenseiten Ihres Gartens und setzen sie gekonnt in Szene!

Mit uns entdecken Sie nicht nur die Sonnen-, sondern auch die Schattenseiten Ihres Gartens, denn vor allem im Hochsommer sind kühle und erfrischende Rückzugsorte heiß begehrt.

Den natürlichsten Lichtschutzfaktor bieten Bäume und Kletterpflanzen. Dabei spenden Bäume mit ausladenden Kronen wie der Amberbaum oder die Gemeine Eberesche große Schattenbereiche, eignen sich damit aber auch weniger für kleine Gärten. Wer nur einen Sitzplatz oder einen kleineren Bereich „beschatten“ möchten, liegt mit schirmförmigen Kronen richtig, so wie sie etwa die Kugellinde bietet.

Je nachdem, ob der Schattenplatz nur zum kurzen Ausruhen gedacht ist oder ob auch größere Gruppen und Gäste dort Platz finden sollen, sollte auch die Fläche geplant und gestaltet werden: Hier reicht das Spektrum der Möglichkeiten vom Liegestuhl auf dem Rasen, über eine originelle Gabionen-Bank bis hin zur gestalteten Terrasse unter dem Amberbaum.

Nicht nur in Gärten, in denen Bäume keinen Platz finden, sind Rankpflanzen eine gute Alternative. Efeu, Wein und Co. erklimmen die Pergola, Laube oder das einfache Klettergerüst und bilden so einen luftdurchlässigen, natürlichen Schutz vor der Sonne.
Selbstverständlich müssen Sie auch an schattigen Plätzen nicht auf eine lebhafte Bepflanzung verzichten: Wir beraten Sie gerne darüber, welche (bunten) Pflanzen auch ohne viel Sonne bestens gedeihen.

Auch abseits von den „grünen“ Lösungen helfen wir Ihnen gerne mit der richtigen Sonnenschutz-Lösung weiter: Von Schirmen, Markisen, und Sonnensegeln reichen die vielfältigen Möglichkeiten bis hin zu Teilüberdachungen.

Grillen & Feiern

Für viele ist der Garten im Sommer der wichtigste Familien-Treffpunkt: Hier wird gegrillt, gegessen und entspannt. Und natürlich gefeiert. Deshalb fängt die richtige Party-Vorbereitung schon bei der Gartenplanung an. Wer sein grünes Wohnzimmer regelmäßig für Feste, Partys oder Familienfeiern nutzen möchte, sollte dies von Anfang an berücksichtigen.

Stilvoller Partygarten

Ein stilvoller Partygarten lässt sich oft schon mit einigen Kunstgriffen realisieren: So sollte der Garten etwa möglichst viele ebene Flächen haben, um Tische und Stühle auch für eine größere Zahl von Gästen stellen zu können. Neben einer möglichst großen Terrasse ist hier auch die Gestaltung der Rasenfläche wichtig.

Offenes Gartenzimmer oder feste Gartenhütte

Anpflanzungen – etwa Hecken oder Sträucher – sorgen für einen gemütlichen, geschützten Gartenraum. Zusätzlich kann man zugige Ecken mit einem Sicht- und Windschutz ausstatten. Nach oben hin kann zum Beispiel eine berankte Pergola für Schutz und Begrenzung sorgen. Die richtige Gartenbeleuchtung schafft außerdem eine heimelige Atmosphäre.
In einem Partygarten sollte zudem ein Grillplatz oder ein fest installierter Grill nicht fehlen.

Auch im Winter draußen feiern

Wer nicht nur im Sommer, sondern das ganze Jahr über im Garten feiern möchte, braucht einen Pavillon oder eine Gartenhütte. Auch hier haben Sie mit dem Team von Garten- und Landschaftsbau Eckhard Klems den richtigen Partner an ihrer Seite: Wir beraten Sie gerne über Modelle, Preise und Baugenehmigungen oder bauen Ihnen Ihr individuelles Wunsch-Häuschen in ihren Garten.

Grillen

Grillen ist eine Kunst für sich – und mehr als nur die Zubereitung von Essen. Denn es geht nicht nur um die Wurst: Grillen ist Lifestyle, Grillen heißt Geselligkeit: Den Abend mit Freunden oder Familie ausklingen lassen, zusammen Fußball schauen, am Feuer entspannen.

Eckhard Klems gestaltet individuell nach ihren Wünschen und den Gegebenheiten ihres Gartens diesen besonderen Treffpunkt im Grünen: Ob eine komplette Gartenküche mit einem gemauerten Kamin, ein kleiner Grillplatz für den Kugel- oder Gasgrill oder die gemütliche Feuerstelle an der Terrasse: Entdecken Sie die ganze Vielfalt des Grillens.

Denn auch nicht nur das Grillen ist eine Kunst, sondern auch der Bau von Grillplätzen erfordert oft echtes Expertenwissen: Von der richtigen Platzwahl, über rechtliche Vorgaben oder die Auswahl von Materialien – wir sind die grünen Grill-Experten mit dem richtigen Know-how.

Spielen & Klettern

Spielspaß für die Kleinen und Entspannungsoasen für die Großen: Der Familiengarten im Neubaugebiet kann beides bieten. Garten an Garten, Mensch zu Mensch – hier wachsen Freundschaften, finden Kinder ihre Spielgefährten, fliegen angeregte Gespräche und fröhliches Lachen über die Hecken.

Alle Wünsche in einem Garten

Sonnenbrille auf und Füße hoch – während Sie die Spielbereiche von Ihrem Liegestuhl auf der Terrasse aus bestens im Blick haben.

Auch auf kleinen Flächen können Sie viele Wünsche realisieren: Schaukel, Klettergerüst, Sandkiste oder Trampolin für die Kleinen, Terrasse oder Grillstation als Treffpunkt für Familie und Freunde, ein stimmungsvoller Teich für entspannende Stunden …

Welcher Gartentyp sind Sie?

Gemeinsam finden wir heraus, welcher Familiengarten-Typ Sie sind: Brauchen Sie eine große Rasenfläche für Ballspiele? Oder lieber kleine Rückzugsorte zum Spielen und Verstecken? Möchten Sie Ihre Biskuitböden mit Himbeeren oder Erdbeeren aus dem eigenen Garten belegen und selbst Kartoffeln ziehen? Genießen Sie die Gartenarbeit oder sind Sie eher der pflegeleichte Typ und möchten möglichst wenig Arbeit in Ihrem grünen Eldorado haben?

Klettergerüste & Co.: Hauptsache sicher

Wenn Kinder hoch hinaus wollen, gehen Eltern bei Eckhard Klems auf Nummer sicher: Wir beraten Sie bei der Auswahl von Klettergerüst, Rutsche, Trampolin und Co. und bauen die Geräte fachmännisch auf.

Die Sicherheit der Kinder ist das A und O in einem Familiengarten. Ob Wasser, Strom oder gefährliche Pflanzenarten: Wir definieren die Schwachstellen und sorgen für ungetrübten Spielspaß.

Finanzielle Spielräume für Familien

Der Familiengarten bietet Freiraum, auch finanziell. Für junge Familien konzipiert das Team um Eckhard Klems einen Garten zum Festpreis, der mit den Ansprüchen wachsen kann: Seine Nischen lassen sich Stück für Stück und je nach Budget mit den Jahren weiter gestalten – mit neuen Pflanzen, gastlichen Außenterrassen oder belebenden Licht- und Wasserspielen.

Kinder möchten

Kinder möchten

Fußball spielen, klettern, matschen, toben …

Eltern möchten

Eltern möchten

eine lauschige Terrasse zum Entspannen, eine Grillecke als Treffpunkt für alle oder einen Gartenteich als Ruhepunkt …

Wir möchten

Wir möchten,

dass alle auf ihre Kosten kommen, und planen für Sie den perfekten Familiengarten!

Terrasse & Balkon

Die Terrasse ist das Herzstück des Gartens, ein grünes Wohnzimmer im Freien. Hier wird gemeinsam gegrillt, gegessen, geplaudert und gelacht. Die Terrasse ist Familientreffpunkt, Ort zum Feiern und Entspannen zugleich.

So unterschiedlich Menschen und Familien sind, so vielfältig auch ihre Gärten – und ihre Wünsche: Sind Sie Barfußgänger und möchten Holz oder WPC unter den Fußsohlen spüren? Möchten Sie morgens mit den ersten Sonnenstrahlen frühstücken? Oder ist Ihnen ein schattiges Plätzchen in der Mittagszeit lieber?

Welcher Terrassen-Typ sind Sie?

Ob rund, eckig, geschwungen, verspielt oder geometrisch: Gemeinsam mit Ihnen finden wir heraus, welcher Terrassen-Typ Sie sind!

Neben Form und Ausrichtung ist die Materialwahl die wichtigste Entscheidung vor dem Bau der Terrasse: Neben dem persönlichen Geschmack spielen dabei auch Budget, gewünschter Pflegeaufwand und die Lage der Terrasse eine Rolle. Bildet die Terrasse etwa einen direkten Übergang zum gefliesten Wohnzimmer, bieten sich Fliesen auch draußen an, um das Wohnzimmer optisch im Garten weiterzuführen.

WPC und Keramik liegen im Trend

Wer es pflegeleicht und langlebig mag, ist etwa mit Naturstein, Keramik und WPC gut beraten, während Holz mehr Pflege benötigt, dafür aber perfekt für Barfußläufer ist und nach einem Schauer sehr schnell trocknet.

Absolut im Trend liegen derzeit Keramik-Bodenplatten: Sie sind frost- und verlegesicher. Eine harte Glasur versiegelt die Poren und bietet so Algen und Moos keine Brutstätte. Keramische Platten benötigen keine Imprägnierung – selbst Fett und Rotweinflecken können leicht entfernt werden. Durch die dauerhafte Farbechtheit und die vielen unterschiedlichen Größen, Farben und Oberflächenbeschaffenheiten entspricht die Keramikplatten allen Anforderungen der Gartengestaltung. Seit einiger Zeit sind auch Keramikstufen in unterschiedlichen Größen und Stärken erhältlich, die sich durch die gleichen Eigenschaften wie die Terrassenplatten auszeichnen.

Wir freuen uns darauf, Ihre ganz persönliche Traum-Terrasse zu realisieren – der richtige Sonnenschutz inklusive.

Grünes Wohnzimmer ohne Garten

„Garten ist in und so aktuell wie noch nie, Natur in der Stadt erlebt eine unglaubliche Renaissance“, stellt die Deutsche Gartenbau-Gesellschaft 1822 fest. Und dort, wo große Flächen eher Mangelware sind, gedeiht die Natur eben an anderen Orten: Auf dem Balkon zum Beispiel.

Wer keinen großen Garten hat, erklärt Balkon oder Terrasse zum grünen Wohnzimmer in der Stadt. Eckhard Klems berät Sie gerne über den Neubau oder die Umgestaltung – inklusive Ausrichtung, gewünschter Stil und Materialwahl.

Auch in Sachen „Urban Gardening“ sind wir Experten: Denn auch auf Balkon oder Terrasse müssen Sie auf eigenes Obst und Gemüse nicht verzichten. So wachsen etwa Säulen- oder Zwergobstbäume kompakt nach oben, während die Früchte die übliche Größe haben.

Erdbeeren im Kasten, Paprika im Kübel

Pflanzkübel, Balkonkästen, Töpfe oder Hängeampeln sind ebenfalls eine sehr beliebte Methode, um den Garten in die Stadt zu holen. Dafür werden immer mehr spezielle Gemüse-Jungpflanzen gezüchtet, die kompakt wachsen, robust sind und mit wenig Platz auskommen. Ob Erdbeeren auf dem Balkon, Zucchini, Paprika oder Gurken im Kübel: Auch ohne großes Beet sind der Obst- und Gemüse-Vielfalt kaum Grenzen gesetzt.

Sichtschutz

Wir werfen einen Blick über den Gartenzaun und zeigen Ihnen die ganze Vielfalt von Zäunen, Gabionen, Spalieren & Co.

Ob Schutz vor neugierigen Blicken, Wind, Lärm oder unschönen Aussichten: Vor dem Bau von Sichtschutzwänden, Zäunen oder Mauern analysieren wir mit Ihnen ganz genau, welche Zwecke sie erfüllen sollen.

Elemente aus Holz, Glas oder Edelstahl

Auf der Terrasse etwa steht meist der Sicht- und Windschutz im Vordergrund. Hier kommen häufig Sichtschutzwände aus Holz oder bepflanzte Rankgitter (Spaliere) zum Einsatz. Gabionen liegen ebenfalls im Trend und bieten gleichzeitig einen sehr guten Lärmschutz. Viele weitere Materialien lassen große Spielräume für die kreative Gestaltung des Sichtschutzes: So lassen sich verschiedene Elemente aus Stein, Holz, Glas und Pflanzen beliebig und individuell miteinander kombinieren.

Hohe Mauern und niedrige Zäune

Für die Einfriedung des Grundstückes sorgen meist Zäune, Hecken oder Mauern. Auch hier sind wieder individuelle Fragen zu klären: Liegt ihr Grundstück an der Straße, möchten Sie ihre grüne Oase vielleicht mit einer höheren Mauer vor Lärm und blicken schützen? Ist Ihnen der Plausch mit den Nachbarn wichtig, fällt die Wahl möglicherweise eher auf einen niedrigen Zaun, der Offenheit signalisiert. Vielleicht ist es aber auch der Anblick einer hässlichen Garage oder die Stellplätze für Mülleimer, den wir geschickt für Sie kaschieren dürfen.

Gerne beraten wir Sie ausführlich und individuell über Ihre ganz persönlichen Ein- und Ausblicke in ihrem Garten – sprechen Sie uns an!

Gabionen

Gabionen bringen Wertigkeit und Modernität in Ihren Garten, auf die Terrasse oder in die Einfahrt. Die edlen Gitterkörbe kommen überall zum Einsatz: Sie schaffen Ordnung, bilden Ebenen und bieten Schutz. Sie sind attraktive Blickfänge, denn sie präsentieren das älteste Material der Welt in moderner, stilistischer Form.

Gefragte Lösung auch für Firmenkunden

Auch in vielen Firmen sind Gabionen beliebt: Seitdem Chefs ihre „Vorgärten“ als grüne Visitenkarte entdeckt haben, nimmt die Gestaltung ganz neue Formen an: Dank geschickter Anlage von Firmenhof, -zufahrt oder als Parkplatz-Abgrenzungen werden die Unternehmen jetzt „steinreich“.

Individuell angefertigt

Klems-Gabionen lassen sich mit den unterschiedlichsten Natursteinen füllen: Ob Sandkern, Gesteinsbruch oder Marmor-Kies – wir fertigen Gabionen eigens für Ihr (Firmen-) Grundstück, in jeder Breite und Höhe, mit der Steinart Ihrer Wahl. Sie erhalten gängige Klems-Gabionen zum Festpreis. Für individuelle Anfertigungen erstellen wir ein Angebot, das auf Ihre speziellen Bedürfnisse zugeschnitten ist. sprechen Sie uns an.

Vielseitig: Gabionen als Bänke oder Tische

Bei Klems kommen Steine, Körbe und die Montage Ihrer Gabionen immer aus einer Hand. Der Rundum-Service mit Lieferung und Aufbau ist inklusive. Sie können zudem aus außergewöhnlichen Füllsteinen wählen – je nach Größe vom feinen Split bis zum Schweizer Wacken, aber z.B. auch rotes oder blaues Gestein.

Als Garten- und Landschaftsbauer hat das Team um Eckhard Klems ein feines Gespür für den optimalen Einsatz von Gabionen als modernes Gestaltungselement. Die Einsatzmöglichkeiten in der Gartengestaltung sind vielseitig: Gabionen dienen als Tische, Bänke, Stühle, Treppen, Mauern, Zäune, Befestigung, Hangsicherung, Niveauausgleich uvm.

Attraktive Hingucker

Doch Gabionen können noch mehr: Mit den Gitterkörben können wir winterharte Pflanzgefäße oder Kräuterspiralen gestalten. Oder wir befestigen den Rand Ihres Gartenteichs mit den korrosionsbeständigen Alleskönnern. Richtig eingesetzt sind die Körbe ohne Weiteres in der Lage, Uferböschungen abzustützen und halten sogar Süßwasser, Sturm und Hitze Stand.

Als Beet- oder Parkplatzabgrenzungen sind Gabionen attraktive Hingucker. Ihre wärmespeichernde Wirkung ist hierbei ein angenehmer Nebeneffekt. Die wasserdurchlässige Steinfüllung reguliert die Feuchtigkeit der Gartenerde und verhindert schädliche Staunässe. Insekten und andere kleine Lebewesen finden Schutz in den Spalten zwischen den einzelnen Steinen oder Kieseln.

Zäune

Ein besonderes Foto oder ein Gemälde kommen erst im richtigen Rahmen perfekt zur Geltung. Eine ähnliche Funktion übernimmt auch der Zaun für Ihren Garten. Er friedet Ihr Grundstück nicht nur ein, sondern repräsentiert im besten Fall schon den Stil, der Ihre Besucher hinter dem Gartentor erwartet.

Sichtschutz oder Sicherheitsmaßnahme?

Damit ein schönes Gesamtbild entsteht, sollte der Zaun auf Wege, Terrassen oder andere Elemente in ihrem Garten abgestimmt werden. Gartenbesitzer sollten sich außerdem vor dem Bau genau überlegen, welche Funktion die Zaunanlage übernehmen soll: „Es macht natürlich einen riesigen Unterschied, ob man sich nur eine Abgrenzung des Grundstückes wünscht, der Zaun auch Sichtschutz sein soll oder als Sicherheitsmaßnahme für Kinder oder Haustiere dient“, weiß Eckhard Klems. Davon abhängig sind dann etwa Höhe des Zauns oder die Wahl des Materials.

Holz, Metall oder Kunststoff

Verschnörkelte schmiedeeiserne Gartenzäune findet man zum Beispiel eher in Städten als auf dem Land, weil sie eine kühle Distanz vermitteln. In ländlicheren Regionen dagegen sind Latten- und andere Zäune aus Holz häufiger zu finden. Ob alt-gewachsenes Villenviertel oder modernes Neubaugebiet – auch die Wohngegend kann die Wahl des richtigen Zauns beeinflussen. Hilfreich ist auch ein Blick auf Nachbars Gartenzaun, um ein Gefühl für den passenden Stil zu bekommen.

Zäune bestehen meist aus Holz oder Metall, aber auch andere Materialien wie Kunststoff oder Stein (Gabionen) können verwendet werden. Wer es ganz natürlich mag, findet vielleicht in „lebenden Zäunen“ die beste Lösung. Neben der klassischen Hecke kann dieser etwa auch aus berankten Spalieren bestehen.

Dachbegrünung

Einige Etagen höher geht die Natur, wenn Sie unsere Dächer erobert. Die Vorteile eines grünen Daches sind vielfältig: Sie verbessern die Luft und mindern Lärm, schützen das Dach vor Umwelteinflüssen und sind zusätzlicher Lebensraum für Mensch und Tier.

Einfache Begrünung oder üppiger Dachgarten

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen extensiver oder intensiver Dachbegrünung. Im ersten Fall begrünen wir Flächen (neben Häusern auch Garagen, Carports, etc.) mit pflegeleichten niedrig-wüchsigen Pflanzen. Dabei stehen oft ökologische Aspekte im Vordergrund: Eine neue Grünfläche als Biotop und Lebensraum für Tiere etwa. Zusätzlich hat die extensive Begrünung aber auch eine dämmende Funktion im Winter und eine kühlende im Sommer.

Gartenparadies in luftigen Höhen

Wer sein Dach als richtigen Garten nutzen möchte, wählt die intensive Dachbegrünung. Dabei muss zunächst geprüft werden, ob Statik, Gefälle und Art des Daches dafür geeignet sind. Ist dies der Fall, sind der Gestaltung dieser besonderen grünen Oase praktisch keine Grenzen gesetzt: Ob Rasen, Stauden, Sträucher oder Bäume, Terrassen oder Spielgeräte: Nahezu alles, was „unten“ möglich ist, kann auch aufs Dach geholt werden. Sprechen Sie uns an – wir beraten Sie gerne!

Wege & Pflaster

Wege sind so etwas wie die Lebensadern in Ihrem Garten und erfüllen drei wichtige Funktionen: An erster Stelle sorgen sie natürlich dafür, dass Sie sicheren Tritts ihre Terrasse, den Gartenteich oder das Beet erreichen.

Gartenwege erzeugen außerdem eine Grundstruktur in ihrem Garten. Durch Haupt-, Neben-, und Beetwege wird die Anlage in verschiedene Bereiche gegliedert und so geordnet.

Wege prägen das Gartenbild

Selbstverständlich spielt drittens auch die Optik eine entscheidende Rolle: Holz unterstreicht etwa einen ursprünglichen, rustikalen Charakter, Stein kann mediterran oder modern wirkungsvoll eingesetzt werden. Auch mit der richtigen Wegeführung lassen sich Effekte erzielen. So lädt ein schmaler, geschwungener und umpflanzter Weg zum Entdecken ein, während asymmetrische Anordnungen Spannung aufbauen.

Holz, Granit oder Betonstein

Neben der Wegeführung prägt auch die Auswahl des Materials das Gartenbild entscheidend mit und sollte sich am angestrebten Gartenstil orientieren: Sandstein, Kalkstein oder Travertin stehen zum Beispiel eher ein mediterranes Flair, während Granit, Basalt oder Keramik und Schiefer mehr eine minimalistische Architektur unterstreichen.

Sehr beliebt sind derzeit auch Keramikplatten bei der Gestaltung von Wegen und Terrassen: Optisch ähneln sie dem Naturstein, sind aber wesentlich unempfindlicher und absolut pflegeleicht. Keramikfliesen lassen sich zudem perfekt mit anderen Materialien wie Naturstein kombinieren. Seit einiger Zeit sind auch Keramikstufen in unterschiedlichen Größen und Stärken erhältlich.

Neben Wegen aus Stein oder Holz sind auch Betonsteine für den Bau von Gartenwegen sehr beliebt. Diese sehen ihren natürlichen Vorbildern sehr ähnlich, sind aber mit einer schmutzabweisenden Oberfläche versehen. Je nach Art der Nutzung können die Laufflächen auch mit Kies, Splitt oder Rindenmulch angelegt werden.